Aktuelle Ausgabe  

Liebe Siedlerfreunde

Ich freue mich, dass zurzeit viele Einschränkungen wegen der stark rückläufigen Entwicklung der Corona-InzidenzZahlen aufgehoben sind. Die letzten Monate haben gezeigt, wie wertvoll uns die gewohnten Freiheiten sind, da wir die Erfahrung machen mussten, Familienmitglieder oder Freunde nicht persönlich treffen zu können sowie Reisen und einige Freizeitbeschäftigungen untersagt waren. Wir holen jetzt kurzfristig unsere bisher abgesagte und mehrfach verschobene Mitgliederversammlung am 7. August 2021 in Bonn mit gekürztem Programm nach. Näheres hierzu finden Sie in dieser Ausgabe des RDS Journals auf den Seiten 3 und 6.

Nach wie vor wird das Eigenheim immer wertvoller. Jedoch steigende Bau- und Nebenkosten machen die Finanzierung trotz niedriger Zinsen schwierig. Allein die Grundstückssuche stellt eine große Herausforderung dar, da immer weniger Land als Bauland für Siedlungen erschlossen wird und die Quadratmeter-Preise den Höchststand erreichen. Der Ring Deutscher Siedler und weitere Verbände setzen sich dafür ein, dass Wohneigentum für Familien in den Kommunen wieder stärkere Beachtung findet und die Förderung junger Familien wieder mehr in den politischen Vordergrund rückt. Die Bundestagswahl steht bevor, und man kann nur hoffen, dass die Programme der Parteien familienfreundliche Inhalte für bezahlbares Wohneigentum enthalten. Ich freue mich über ein Wiedersehen bei unserer Mitgliederversammlung und wünsche Ihnen eine schöne Sommerzeit.

Gerd Maubach,
Bundesvorsitzender des RDS

(Aus dem Editorial zum Heft 02/2021)